Wer ist DigiCerts

Mitglieder der DigiCerts Allianz

Die folgenden Institutionen sind Mitinitiatoren der Blockchain Allianz „DigiCerts“:

Fraunhofer FIT besitzt rund 30 Jahre Erfahrung in der menschengerechten Gestaltung von intelligenten Systemlösungen, die sich nahtlos in Unternehmensprozesse integrieren. Unsere Kunden profitieren durch effizientere Prozesse bei gleichzeitiger Erhöhung der Qualität, der internen Unternehmensvernetzung und Mitarbeiterzufriedenheit. Fraunhofer FIT ist Ihr Partner bei der Digitalisierung, Industrie 4.0 Projekten und Lösungen im Internet der Dinge. Das Blockchain-Labor von Fraunhofer FIT erforscht und entwickelt im Trias von Technik, Geschäftsmodelle und Recht die Blockchain Technologie und ihre Anwendungen. Seit 2017 entwickelt Fraunhofer FIT die Blockchain for Education Lösung, die die Basis von DigiCerts bildet. Projektpartner sind die Fraunhofer Academy und das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC.

Webseite: https://www.fit.fraunhofer.de/

Die Fraunhofer Academy ist die Weiterbildungseinrichtung der Fraunhofer-Gesellschaft. Sie wurde 2006 gegründet, um den Wissenstransfer aus der Forschung der Fraunhofer-Institute in die Wirtschaftsunternehmen voranzutreiben.

Die Fraunhofer Academy gibt durch ihre Weiterbildungsformate aktuelles Forschungswissen und Kompetenzen der Fraunhofer-Institute an die Wirtschaftsunternehmen zur bestmöglichen Qualifizierung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter. Denn nur wenn neue Forschungsergebnisse in die Unternehmen gelangen und dort zu Innovationen werden, ist angewandte Forschung sinnvoll und können Unternehmen auf dem globalen Markt konkurrenzfähig bleiben.

In Kooperation mit renommierten Partnern und Partnerhochschulen bietet die Fraunhofer Academy berufsbegleitende Studiengänge, Zertifikatskurse sowie mehrtägige Seminare an. Das Weiterbildungs-Portfolio der Fraunhofer Academy untergliedert sich in die sechs Themenbereiche Technologie und Innovation, Energie und Nachhaltigkeit, Information und Kommunikation, Fertigungs- und Prüftechnik, Logistik und Produktion sowie Life Science.

Webseite: https://www.academy.fraunhofer.de/

Das Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC ist eine der international führenden Einrichtungen für angewandte Forschung im Bereich IT-Sicherheit. Mehr als 90 hochqualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten an maßgeschneiderten Sicherheitskonzepten und Lösungen für Wirtschaftsunternehmen und den öffentlichen Sektor, mit dem Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit von Kunden und Partnern zu verbessern. Dazu zählen Lösungen für eine höhere Datensicherheit sowie für einen wirksamen Schutz vor Cyberkriminalität wie Wirtschaftsspionage und Sabotageangriffe.

Das Kompetenzspektrum erstreckt sich von Embedded und Hardware Security, über Automotive und Mobile Security bis hin zu Sicherheitslösungen für Industrie und Automation. Zudem bietet Fraunhofer AISEC in seinen modernen Testlaboren die Möglichkeit zur Evaluation der Sicherheit von vernetzten und eingebetteten Systemen, von Hard- und Software-Produkten sowie von Web-basierten Diensten und Cloud-Angeboten. Zusammen mit den Partnern Fraunhofer FIT und Academy hat das AISEC die Lösung Blockchain for Education entwickelt und war dort speziell für die sichere Implementierung der Smart Contracts zuständig.

Webseite: https://www.aisec.fraunhofer.de

Die Technische Hochschule Lübeck ist eine innovations- und transferorientierte Hochschule mit rund 5.000  Studierenden, wovon ca. 15% online studieren. Mit dem Institut für Lerndienstleistungen (ILD) verfügt die TH Lübeck über langjährige Erfahrung im Bereich digitaler Lehr- und Lerntechnologie. Auf der Plattform oncampus der THL-Tochter oncampus GmbH werden Massive Open Online Courses (MOOCs), Online-Weiterbildung und Online-Studiengänge im Rahmen der Virtuellen Fachhochschule mit 13 Hochschulen und verschiedenen Kooperationspartnern angeboten.

Im Rahmen des BMBF-geförderten Projektes IMPact Digital entwickelt die Hochschule innovative Online-Studienangebote und Propädeutika für internationale Zielgruppen und erforscht u.a. die Möglichkeiten digitaler Zertifikate im Rahmen der Blockchain-Technologie. Hierfür hat die TH Lübeck ein Open Source-Moodle-Plugin entwickelt und zur Verfügung gestellt.

Webseite: www.th-luebeck.de

Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (RWTH) ist die größte Hochschule für technische Studiengänge in Deutschland, denn mehr als 80 Prozent der 45.000 Studierenden an der RWTH werden in den Natur- und Ingenieurwissenschaften ausgebildet. Die Entwicklung und Einbindung digitaler Lehr-, Lern- und Prüfungsformate wird fakultätsübergreifend seit mehreren Jahren forciert. Dieser Strategie wurde auch strukturell nachhaltig Rechnung getragen: Die Serviceeinheit Medien für die Lehre (MfL) im Center für Lehr- und Lernservices CLS berät Dozierende und realisiert die Umsetzung digitaler Lehre.

Von einer wirksamen digitalen Lehre werden in Zukunft vermehrt internationale Studierende und Studieninteressierte profitieren. In diesem Kontext ist insbesondere die rechtssichere Zertifizierung bzw. Dokumentation von Leistungsnachweisen in internationalen Netzwerken von Bildungseinrichtungen unabdingbar. Es gilt daher, dieses Themenfeld auf die internationalen Lehr-Kooperationen  der RWTH (bis hin zu den bereits etablierten triple-degree-Programmen) auszuweiten. Die Beteiligung der RWTH am BMBF-geförderten Projekt IMPactDigital schafft hier eine wichtige Basis. Blockchain-basiert wird unter Federführung des Kooperationspartners TH Lübeck die Grundlage für die zukünftige Nutzung eines rechtssicheren und international realisierbaren Standards der Zertifizierung geschaffen. Ebenso wird an der RWTH Blockchain-basiert eine Infrastruktur entwickelt, die eine Voraussetzung für internationale “shared education resources”  schafft.

Webseite: https://www.rwth-aachen.de

Kiron Open Higher Education ist eine gemeinnützige Organisation, die durch digitale Innovationen und Partnerschaften mit Hochschulen und digitalen Bildungsanbietern Lernangebote für Geflüchtete und bildungsbenachteiligte Gruppen anbietet. Das kostenlose Angebot von kuratierten, qualitätsgesicherten Inhalten auf dem Kiron Campus ermöglicht Studierenden einen gleichberechtigten Bildungszugang. Damit bietet Kiron digitale Lernangebote an, die Studierende in ihrer akademischen, beruflichen und persönlichen Entwicklung befähigen. Derzeit nehmen über 6.000 Studierende aus 45 Ländern dieses Angebot wahr.

Menschen, die ihr Land verlassen müssen, haben oft Schwierigkeiten, ihre Bildungsbiografie im neuen Heimatland belegen zu können und ihren Bildungsweg fortzusetzen – Dokumentation und Nachweise fehlen. Kiron begrüßt die Bemühungen, durch digitale Zertifizierungen und offene Netzwerke Lernenden einen unumstößlichen, transparenten Nachweis über ihre Studienerfolge und Kompetenzen zu ermöglichen und engagiert sich deshalb im Rahmen der DigiCerts Allianz.

Website: https://kiron.ngo

Die Gesellschaft für Akademische Studienvorbereitung und Testentwicklung (g.a.s.t.) e. V. ist eine gemeinnützige Einrichtung, die weltweit anerkannte Sprach- und Studieneignungstests für internationale Studierende anbietet: Test Deutsch als Fremdsprache (TestDaF), Online- Spracheinstufungstest (onSET-Deutsch, onSET-English; weitere Sprachen im Aufbau), Test für Ausländische Studierende/ Test for Academic Studies (TestAS). Internationale Studierende und Menschen in akademischen Berufen können mit der digitalen Lernplattform Deutsch-Uni Online (DUO) lernen. Sprachtestforschung, Untersuchungen zum medialen und digitalen Lernen sowie IT-Entwicklungen zum Aufbau von komplexen Lern- und Testplattformen bilden eine weitere Grundlage der Arbeit der g.a.s.t. Mit 100 Beschäftigten und 750 Partnern in 100 Ländern ist g.a.s.t. weltweit vertreten und ein erfahrener Partner in der Unterstützung internationaler Studierender.

Mitglieder und Träger des Vereins sind: Deutscher Akademischer Austauschdienst, Hochschulrektorenkonferenz, Goethe-Institut, FernUniversität in Hagen, Ruhr-Universität Bochum, Universität Leipzig, Ludwig-Maximilians-Universität München, Fachverband Deutsch als Fremdsprache, Arbeitskreis der Sprachenzentren an Hochschulen.

Webseite: www.gast.de

Die oncampus GmbH, 100%ige Tochter der Technischen Hochschule Lübeck, ist ein Full Service Provider für digitale Lehre, wie z.B. für die Virtuelle Fachhochschule – einem Verbund von 13 Hochschulen. Zu den Aufgaben gehören unter anderem die Entwicklung von digitalen Lerninhalten, das Hosting von Lernraumsystemen, die elektronische Studierendenverwaltung sowie Schulungen und Support.

2017 wurde die oncampus Plattform „World of Learning“ als MOOC- und Bildungs-Plattform geschaffen: Der Bildungsshop bietet eine Vielzahl von Online-Kursen sowie 120 MOOCs, z.B. in den  Bereichen BWL, Marketing, IT oder Politikwissenschaften. Bisher haben sich über oncampus mehr als 130.000 Teilnehmende weitergebildet, über die MOOCs wurden mehr als 60.000 Teilnehmende erreicht. Z. Zt. verleiht oncampus täglich ca. 60 digitale Zertifikate/Badges, geplant ist diese zukünftig in die DigiCerts-Blockchain zu schreiben.

Webseite: www.oncampus.de

iMooX ist die österreichische MOOC-Plattform, welche vom Gründungsmitglied Technische Universität Graz betrieben wird. Die Plattform hat sich speziell dem Thema der frei zugänglichen Bildung verschrieben und bietet deswegen sämtliche Inhalte als Open Educational Resource an. Über 50 Online-Kurse sind seit 2014 so entstanden und erfreuen sich großer Beliebtheit im deutschsprachigen Raum. 

Als MOOC-Plattform bieten wir für (Teil-)Leistungen digitale Badges an, wo zukünftig geplant ist, dies auch im Rahmen von DigiCerts-Blockchain zu erproben.

Webseite www.imoox.at